Google Chrome - OpenSuse 64-Bit

Goggle Chrome lässt sich unter OpenSuse Tumbleweed in der 64-Bit-Version mit den gängigen Methoden nicht davon abhalten, bei jedem Start zu behaupten, er sei nicht der Standardbrowser. Ich habe vieles ausprobiert, was ich in Foren gefunden habe. Google selbst schweigt sich in der Hilfe dazu leider aus. Ein Tip, der so auch nicht direkt zu Erfolg führte, hat mich dann auf die richtige Spur gebracht.

Das Folgende muss mit root-Rechten ausgeführt werden. Es empfiehlt sich, vor der Änderung eine Kopie der Datei anzulegen, falls doch was schief geht ...

In der Datei

/usr/share/applications/google-chrome.desktop

füge man nach jedem Befehl

Exec=/usr/bin/google-chrome-stable

den Parameter

--no-default-browser-check

ein.

Das sieht dann so aus :

/usr/share/applications/google-chrome.desktop --no-default-browser-check

Dahinter kommen dann noch die weiteren Parameter.

Bei meinem System kommt das dreimal vor.

Danach bleibt die lästige Abfrage verschwunden ...

© Uwe Jantzen 8.11.2017